Menü

Reininghauspark, Graz

Die industrielle Geschichte des Grazer Reininghausareals sowie die vorgefundenen Spuren verschiedener Zeitschichten werden zum Ausgangspunkt für einen zukunftsgewandten und identitätsstiftenden Park im Herzen des neuen Stadtquartiers. Basierend auf den Beobachtungen werden drei eigenständige Atmosphären und Qualitäten differenziert:

Der frühere Sportplatz wird zur frei bespielbaren zentralen Parkwiese im Herzen des urbanen Stadtquartiers. Die türkisblauen Eisteiche der Brauerei werden als flaches Wasserspiel interpretiert und bilden so ein lebendiges und spielerisches Moment im Park. Die vergessene Landschaft, abgeleitet aus der Spontanvegetation der Brache, bildet als locker gesäumte Wiesenlichtung einen introvertierten und vegetativ rauen Parkraum. Ein großzügig robuster Parkrahmen fasst und erschließt den neuen Reininghauspark. Durch den bewussten Verzicht auf weitere Parkwege erhalten die Flächen einen größtmöglichen Zuschnitt. An der Nordseite des Parks weitet sich der Parkrahmen zu einer baumbestandenen südwestexponierten Terrasse auf. Ein weiter Blick über die rege bespielte Parkwiese zur Stadtsilhouette macht diese zukünftig zum urbanen Ort im Park.