Menü

Wilhelmstraße Lüdenscheid

Die Lüdenscheider Wilhelmstraße, mit einer langen Geschichte als historische Handelsstraße, ist eine der ersten Fussgängerzonen in Deutschland. Ihre ursprüngliche Gestaltung aus den späten 1960er Jahren war über die Jahrzehnte kaum noch zu erkennen, nicht mehr zu erhalten oder sinnvoll zu sanieren. Nach einer umfassenden Baumaßnahme zur Neuverlegung von Kanälen und Leitungen erfolgt die Neugestaltung der Oberflächen. Über diese Maßnahme wird die Wilhelmstraße wieder als wichtiges Bindeglied zwischen Rathaus- und Sternplatz und der Lüdenscheider Altstadt aktiviert. Die Gestaltung orientiert sich dabei hinsichtlich der Materialität an den beiden genannten, in den Jahren bis 2011 gestalteten, großen Stadtplätze: ein mittiger Plattenteppich in warmgrauem Granit, die Traufbereiche in Kleinsteinpflaster. Ein mittig geführtes Entwässerungsband führt taktil durch das teils enge, aber komplett von Ausstattung freigehaltene Straßenprofil: Zurückhaltung in allen Details. Einzig rund um das Inselhaus besteht mehr Raum, hier bildet der Karussellplatz mit einigen Bestandsbäumen und locker gestelltem Mobiliar einen lebendigen Stadtraum vor den Toren der Altstadt. 
Link zur Wettbewerbsseite.