Menü

Haalplatz und Unterwöhrd, Schwäbisch Hall

Die Dichte der Altstadt Schwäbisch Halls und der weite Raum am Fluss Kocher bilden ein austariertes Ensemble. Der Haalplatz und der Große Unterwöhrd werden als identitätsstiftende Orte des Haller Stadtlebens aktiviert und als kraftvolle Verknüpfungen im Stadtraum herausgearbeitet. Der Haalbrunnen wird als ‚Schmuckstück‘ freigestellt und bildet zukünftig wieder einen zentralen Anlauf- und Treffpunkt. Vis-á-vis wird das neue Haller Globe Theater auf dem Unterwöhrd bereits von weitem sichtbar. Dem Theater wird ebenfalls ein schlichter und nutzungsoffener Platzraum zugeordnet. Die Plätze sind schlicht und großzügig offen gestaltet und sind als ‚Bühnen des Stadtlebens‘ vielfältig nutzbar. Differenzierte Nutzungs- und Aufenthaltsangebote werden in den Randbereichen verortet. Locker mit Bäumen überstellt, erhalten die Ränder eine hohe Verweilqualität mit direktem Bezug zur offenen Platzmitte. Gleichermaßen werden die Blickbezüge zum umgebenden Stadtpanorama erhalten und spannungsreich inszeniert. Schmale ‚Kochertreppen‘ verbinden am Haalplatz zusätzlich zwischen Platzniveau und dem attraktiven Uferbereich und binden diesen künftig stärker in das städtische Leben ein.